Was ist eine Sekte?

Sekte kommt von lat. secta (Partei, ,Lehre ) und war ursprnglich eine  wertneutrale Bezeichnung fr eine religise, philosophische oder politische Richtung. Im heutigen Sprachgebrauch hat der Begriff einen tendenziell abwertenden Charakter. Er bezieht sich zumeist auf konflikttrchtige Gruppierungen, die in Lehre oder Ritus eigene Vorstellungen entwickelt haben. Hufig werden auch Gemeinschaften, die sich von einer Mutterreligion abgespalten haben, als Sekte bezeichnet.

Seit den 1960er Jahren vernderte sich die religise Landschaft. Psychogruppen wie Scientology entstanden, die Esoterikwelle erlebte ihren Boom. Der Begriff Sekte wurde inflationr fr Gruppierungen angewandt, deren Auftreten als moralisch verwerflich, problematisch oder gefhrlich angesehen wird. Weil die Konnotationen zum Sektenbegriff derart negativ sind, kann dies zu einer vorschnellen Etikettierung und Stigmatisierung fhren.

Heute werden in der modernen Religionswissenschaft und Soziologie anstelle des Begriffs Sekte neutrale, nicht wertende Bezeichnungen, wie Religise Sondergemeinschaft oder Neue religise Bewegung verwendet.

 

Grnde fr die Attraktivitt Neuer religiser Bewegungen

  • Passung (Ich finde genau das in der Gruppe, wonach ich immer gesucht habe)
  • Orientierung
  • Wunsch nach Erlsung
  • Elitebewusstsein
  • Geborgenheit (Kontakt zu Gleichgesinnten, scheinbar verlssliche Beziehungen
  • Erfahrbare Spiritualitt