Aktuelles / Veranstaltungen
<< Oktober 2018 >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

Dr. Dr. Walter v. Lucadou
 
Vortrag:
 
VOM ABGRUND DER SYSTEME –
THEORETISCHES ZUM SPUK

 
Seit Jahrhunderten werden – in stets gleichförmiger Art – merkwürdige, vordergründig unerklärliche Erscheinungen beobachtet und berichtet, die an einen Ort oder an eine Person geheftet zu sein scheinen und in der erratischen Art ihres Auftretens ein wissenschaftliches Skandalon darstellen, das es „auszublenden“ gilt, während diese Phänomene gleichzeitig von der Regenbogenpresse begierig aufgenommen werden und auch Material für Filme des Horror-Genres liefern. Die Beschäftigung mit diesen Erscheinungen wird dadurch erschwert, dass sie vielfach mit „Nachahmungstaten“ – Unfug und Lausbubenstreichen – durchsetzt sind, was Wasser auf die Mühlen der „Skeptiker“ ist.

Statt des volkstümlichen Wortes „Spuk“ verwendet man im wissenschaftlichen Diskurs gerne die Abkürzung RSPK (für Recurrent Spontaneous PsychoKinesis, also wiederholte spontane Psychokinese). Eine seriöse Behandlung von Spuk-Phänomenen hat zwei Aspekte, die nur schwierig miteinander zu vereinbaren sind: die wissenschaftliche Erforschung einerseits und die Hilfe für die Betroffenen andererseits.

In diesem Vortrag, der auf jahrzehntelanger Erfahrung beruht, wird v. Lucadou die Thematik des Spuks vom systemtheoretischer Zugang aus beleuchten, der eine Überwindung des Gegensatzes von rationaler Naturbeschreibung und verborgener, symbolisch-bildhafter Wirklichkeit erlaubt. Auch wenn dies sehr theoretisch klingen mag, so werden Fallbeispiele und Videoclips das Referat sehr anschaulich gestalten.

Termin:Montag, 17.11.2014
20.15 Uhr
Adresse:Neues Institutsgebäude der Universität Wien (NIG)
Universitätsstraße 7
1010 Wien
Hörsaal II (Parterre)
Preis:Für Studierende (bis 27 J.) und Schüler/Studenten sowie für die Mitglieder der veranstaltenden Gesel

25.01.2018
Dr. Dr. Walter v. Lucadou
Die Geister, die mich riefen
Nachdem ich mich nun seit 50 Jahren intensiv mit dem Thema Parapsychologie befasse und mit...

15.12.2017
Dr. phil. Sarah Pohl
Leiblichkeit und Stigmatisierung im Internet
Anthropologische und ethische Grundlagen der Medizin, Psychiatrie, Psychotherapie Leib...

21.10.2017
Dr. Dr. Walter v. Lucadou
An den Grenzen des Bewustseins
Embodimentstörungen - Wenn parapsychologische Phänomene weh tun Grenzen sin...

19.10.2017
Dr. Dr. Walter v. Lucadou
Denkpause
Die Denkpause geht in die nächste Runde. Am Donnerstag, den 19. Oktober 2017, ist Dr. Dr. ...

11.11.2016
Dr. Dr. Walter v. Lucadou
Parapsychologische Modellbildung am Beispiel des Skandalons „Spuk“ - Systemische Aspekte und Verallgemeinerte Quantentheorie
Unter allen so genannten parapsychologischen Phänomenen ist der Spuk die größte Herausford...

12.10.2016
Dr. Dr. Walter v. Lucadou
Glück kann man nicht machen, sondern nur erleben
Nach dem Philosophen Immanuel Kant ist "Glückseligkeit ... der Zustand eines vernünftigen...

zurück

Seite 2 von 28

weiter